Wahnsinn?!

Aus der Spur des Alltags geraten
24 Stunden Schillerparkdisco

Für 24 Stunden verwandelte sich am 6. Juni  (Fotos) und 12. September der Linzer Schillerpark in eine grüne Diskothek in der zum Tanz zwischen und auf Grünflächen, Parkbänken, Wegen, Skulpturen und Baumbestand geladen wurde.
Die Trennung zwischen „du bist verrückt - ich bin normal" durfte bröckeln und das konventionalisierte Stadtraumverhalten in Frage gestellt werden. Normale und Verrückte waren eingeladen, neue Bewegungs- und Verhaltensmuster auszuprobieren, auszuleben; gemeinsam Spaß am Nonsens und an der Bewegung zu entwickeln und die eingefleischten Alltagsmuster für eine Weile aufzugeben.

Die für die Performance verwendete Musik stammte von MusikerInnen, vornehmlich aus Österreich, die für „verrückt" erklärt wurden. Die MP3-Player stehen Linzer BürgerInnen leihweise zur Verfügung.
Die Performance Wahnsinn?! - Aus der Spur des Alltags geraten fand im Rahmen von Der kranke Hase_verrückt nach Linz statt.

Ein Projekt des KunstRaum Goethestrasse xtd, pro mente OÖ in Kooperation mit der Kulturhauptstadt Linz 09.

Projektleitung Beate Göbel
Recherche: Yvonne Czermak, Beate Göbel
Text: Beate Göbel, Sandra Blume