Wir_Hier - Kunst unter Strafe

Biografische Theaterarbeit im Gefängnis

Das Projekt Wir_Hier, Kunst unter Strafe wurde im Sommer 2004 vom Verein Impulsein in der Justizanstalt Favoriten initiiert. Unterstützt von der Anstaltsleitung und unter der künstlerischen Leitung von Beate Göbel, konnten bis Sommer 2007 fünf Projektzyklen auf den geschlossenen Abteilungen der Justizanstalt realisiert werden. Neben zwei internen und einer öffentlichen Theateraufführung entstanden zwei Hörbücher, eine DVD, eine T-Shirt Serie, verschiedene Cover für eine trendige Designertasche und eine Musik-CD.
Im Mai 2006 konnten die Arbeiten der Inhaftierten in der Kunsthalle Karlsplatz, im September 2006 in der Künstlerhaus Passagegalerie ausgestellt und damit einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Den InsassInnen wurde für die öffentlichen Präsentationen ein Sonderausgang gewährt, so dass sie am Erfolg und der positiven Resonanz der BesucherInnen teilhaben konnten. Eine begleitende Veranstaltungsreihe mit Diskussions- und Gesprächrunden wurde in Kooperation mit der Straßenzeitung Augustin entwickelt und half erweiterte Blickwinkel auf künstlerisches Wirken im Strafvollzug zu entwickeln.
Die ständige Webpräsenz des Projektes auf der Seite: www.wirhier.at ermöglicht einerseits allen Beteiligten eine Kommunikationsmöglichkeit mit der Außenwelt (Verwandte, Freunde und Bekannte) und stellt andererseits die künstlerische Arbeit in einen öffentlichen Diskurs.
Seit 2007 ist auch die Männerabteilung des geschlossenen Strafvollzugs in Wien-Favoriten in die künstlerische Arbeit integriert.

Künstlerische Gesamtleitung: Beate Göbel
Assistenz: Yvonne Czermak, Maria Pointner
Fotos: Laurent Ziegler
Webdesgin: Helmut Prochart
Grafik: Valence

Fotos